Ehemals:

Logo FFE Solutions

Repowering

Viele bestehende Biogasanlagen sind aufgrund ihres Alters, der Anlagengröße oder des Anlagendesigns nur noch mit Schwierigkeiten wirtschaftlich zu betreiben.  Zunehmend wird darum auch in der Biogasbranche der Technologiefortschritt genutzt, um bestehende Anlagen so zu optimieren, dass sie einen höheren Wirkungsgrad erreichen und Energie effizienter bereitstellen.  Diese  Entscheidung für das so genannte Repowering kann sowohl durch eine unbefriedigende gesamtwirtschaftliche Analyse, als auch durch eine strategische Überlegung motiviert sein, wie die Altanlage optimiert eingesetzt werden kann.


Mit einer angestrebten Optimierung und dem Einsatz modernster Technologien ist es im Rahmen des Repowering möglich, vorhandene Beeinträchtigungen zu beseitigen und nicht erkannte Potenziale nutzbar zu machen.

Biologie
  • Optimierung der Nährstoffversorgung
  • Einsatz von Hilfsmitteln (Enzyme, Mikroorganismen usw.)
Technik
  • Vergrößerung des Faulraumvolumen
  • Optimierung/Nachrüstung der Eintragstechnik und Substrataufbereitung
  • Optimierung/Nachrüstung der Rührwerkstechnik
  • BHKW-Erneuerung bzw. Nachrüstung mit Satelliten-BHKW
  • Vergrößerung des Gasspeichervolumens
  • Verlustminimierung (wie z.B. Eigenstrom- und eigenwärmeverbrauch, Methanemissionen)
  • Optimierung/Nachrüstung von Mess-, Steuer- und Regelungstechnik
Organisation
  • Logistikkonzept
  • Substratanpassung, Optimierung der Fütterung
  • Wirtschaftliche Wärme- und Gärrestnutzung
  • Direktvermarktung bzw. Umstellung auf Biomethanproduktion

Quelle: FNR

Unser Repowering-Konzept zeichnet sich durch perfekte Komponenten aus, die zusammen mit einer fein abgestimmten Prozessbiologie optimal harmonieren. Die Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit Ihrer Anlage wird dadurch spürbar erhöht.

Unsere Vorgehensweise

Für eine aussagekräftige Kosten-Nutzen-Analyse sollten vor jeder Investition die Schwachstellen der Biogasanlage festgestellt und hierzu nach umfassenden Lösungen gesucht werden. Diesbezüglich ist es unbedingt notwendig, die verfahrensrelevanten Kennzahlen der Anlage zu kennen.


Darum unterziehen wir zunächst  die Komponenten Ihrer Anlage einer technischen Überprüfung. Dazu gehört auch eine Untersuchung auf eventuelle Gasleckagen mit Hilfe einer Gaskamera sowie die Ortung von vermeidbaren Geruchsquellen.


Dann analysieren wir die Gesamtheit der aktuellen Prozesse und werten Ihre Leistungsdaten aus. Schließlich erfolgt eine gründliche Aufarbeitung mit einem Konzept, welche Optionen sich für Ihre Anlage anbieten, um den Gesamtwirkungsgrad Ihrer Anlage zu erhöhen. Häufig können hier durch eine Investition in angepasste aktuelle Anlagentechnik wie z.B. den FARMATIC-Fermenter oder Wärmetauscher deutliche Optimierungspotentiale erschlossen werden.

Ansprechpartner

Michael Schuster

Vertriebsleiter Biogas

Michael.Schuster(at)ffe-solutions.com
 +49 4392 - 91 77 152

Leistungssteigerung

Da die Biogastechnik mit komplexen Wirkungszusammenhängen arbeitet, bieten sich dem Betreiber eine ganze Reihe von Ansätzen, um die Leistungsbilanz einer Biogasanlage zu verbessern. Die Palette reicht entlang der gesamten Prozesskette vom biologischen über den technischen bis zum organisatorischen Bereich.

Referenzen