Ehemals:

Logo FFE Solutions

Bioabfall

Bioabfälle repräsentieren in Deutschland 30 bis 40 Prozent des Siedlungsabfallaufkommens. Die Verwertung dieser Abfälle hat sich inzwischen als wichtiger Bestandteil der Abfallverwertung etabliert.

Getrennt gesammelten Bioabfall zu vergären, ist dabei eine ökologisch sinnvolle und wirtschaftliche Alternative zu anderen Behandlungsverfahren. Die Vergärung führt dazu, dass die daraus hergestellten Komposte für den Gartenbau oder die Landwirtschaft die Humusbilanz der Böden verbessern und dass mineralische Düngemittel ersetzt werden. Die Bioabfallverwertung leistet somit einen Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen.

Für eine Vergärung mit Biogasnutzung und anschließender stofflicher Verwertung der Gärreste sind vor allem nasse Bio- und Speiseabfälle geeignet. Um diesen Prozess abzubilden, müssen bestehende konventionelle Kompostierungsanlagen  um eine Naßvergärung erweitert werden. Denn anders als bei der Kompostierung finden die biologischen Abbauprozesse anaerob statt.

FFE-Solutions bietet umfangreiche Lösungen für die Naßvergärung dieser Abfälle an, insbesondere durch den Einsatz des FARMATIC-Fermenters.

Biogasanlage Lustenau, Österreich

Erweiterung einer Kompostvergärungsanlage durch eine Nassvergärungslinie,
Abscheidung von Schwerstoffen im Hydrozyklon und Grobstoffen in der Pressschnecke,
Hygienisierung bei 70°C, Gasaufbereitung mittels PSA

Substrate                   ∑ 24.000 t/a        
Bioabfallfraktion       17.000 t/a
Rindergülle                5.000 t/a
Fettabscheider          2.000 t/a
    
Fermenter:                 3.900 m³
Nachgärer:                 5.100 m³
Rohbiogas:                400 Nm³/h
Inbetriebnahme:        2013

Ansprechpartner

Michael Schuster

Vertriebsleiter Biogas

Michael.Schuster(at)ffe-solutions.com
 +49 4392 - 91 77 152

Referenzen